Mobile Menu

Andacht

Oh, the Places you’ll go!

Kennen sie die Kinderbücher von Dr. Seuss? Mir gefällt besonders sein Kinderbuch „Oh, the Places you’ll go!“
(Oh, all die Orte, an die du gehen wirst). In diesem wird die Lebensreise von „DU“ in gereimten Worten beschrieben. DU startet seine Reise mit Mut, Selbstvertrauen und der Gewissheit, das eigene Leben steuern zu können.

„You have brains in your head.
You have feet in your shoes.
You can steer yourself any direction you choose.”
„Du hat einen Kopf zum Denken und
Füße in deinen Schuhen.
Du gehst an den Ort an den du willst.“

DU geht also mutig los und kommt bald an die erste Weggablung, an der er eine Entscheidung treffen muss. Zuerst fällt es ihm nicht schwer, aber bald merkt
DU, dass nicht alles im Leben rosarot ist. Klar, da gibt es die Momente, in denen DU das Gefühl hat, in einem Heißluftballon zu fliegen, alles von oben zu sehen, der erste zu sein. Aber es gibt eben auch seltsame Orte, die sich wie ein Labyrinth anfühlen und DU ratlos lassen, in welche Richtung er weitergehen soll.
Oder den „Warteraum“. Zwischendurch scheint alles wieder gut zu werden und DU hat viele Freunde, nur um kurze Zeit später festzustellen, dass er auf einmal
ganz allein ist. Am Ende des Kinderbuches steht natürlich eine aufmunternde Botschaft.

And will you succeed? Yes! You will, indeed! (98 and ¾ per cent guaranteed.)
KID, YOU’LL MOVE MONTAINS!

Wird das Leben gelingen? Ja, natürlich! 98 und ¾ Prozent Garantie darauf. Kind, DU wirst Berge versetzen.

„Oh, the Places you‘ll go!” ist ein Kinderbuch, das mir deshalb so gut gefällt, weil es erzählt, dass im Leben weder immer alles gut noch alles schlecht wird.

Am Ende wird das Leben ein Gelungenes sein, nicht weil immer alles perfekt war, sondern weil DU voller Vertrauen jede Seite des Buches gemeistert hat. Als
Christ finde ich tröstlich, dass wir auf dieser Lebensreise nie allein sind. Selbst in den Momenten der Einsamkeit gibt es einen Gott, der verspricht: „Ich bin da“.
Dieser Gott, der die ganze Welt und auch uns geschaffen hat begleitet uns auf der Reise durchs Leben. Er lädt uns ein auf seinen Wegen zu gehen und diese Wege sind gerecht und zuverlässig. So steht es im Monatsspruch für Oktober:

 

„Groß und wunderbar sind deine Taten, Herr und Gott, du Herrscher über die ganze Schöpfung. Gerecht und zuverlässig sind deine Wege, du König der Völker.“

Offenbarung 15,3                        

Was Gott tut, ist gut und wer mit ihm unterwegs ist, läuft auf einem sicheren Weg. Auch als Christen erleben wir diese Höhenflüge, Labyrinthe, Warteräume
und Einsamkeit, aber wir dürfen wissen, dass mit Gott tatsächlich am Ende des Lebensbuches steht:
Wird Gott immer da gewesen sein und steht unser Leben in seiner Hand? Ja, natürlich! 100 Prozent Garantie darauf.
Mit Gott kannst du sogar Berge versetzen.

Ruth Gulbins