Mobile Menu

Sonntag, 23. Oktober 2022 · 17.00 Uhr
  • Sebnitz, Ev.‑Luth. Stadtkirche »Peter und Paul«
  • Konzertreihe MUSIK IN PETER-PAUL · 11. Konzert 2022

»per aspera ad astra«

Werke englischer und deutscher Komponisten

Werke von Henry Purcell, Johann Sebastian Bach, Stephen Dodgson, Joseph Phibbs u.a.

Duo Guitartes (Dresden)
Anne-Kathrin Gerbeth und Bernhard Dolch

 

Duo Guitartes (Dresden): Anne-Kathrin Gerbeth und Bernhard Dolch · Foto: Björn KadenbachDuo Guitartes (Dresden): Anne-Kathrin Gerbeth und Bernhard Dolch
Foto: Björn Kadenbach

Das Duo Guitartes gründeten sie aus dem Bedürf­nis heraus, ausgetretene Pfade zu ver­las­sen und dazu bei­zu­tra­gen, das Gitarren-Reper­toire zu erweitern.

Sie arbeiten intensiv daran, bedeu­tende wie auch kaum bekannte Kom­po­si­ti­o­nen ver­gan­gener Epochen für zwei Gitarren so ein­zu­richten, dass die enorme Leben­dig­keit und emo­tio­nale Tief­grün­dig­keit dieser Musik auf histo­risch infor­mierte Weise mit den Mög­lich­kei­ten moder­ner Instru­mental­technik zu neuem Leben erweckt wird. Darüber hinaus ist es ihnen ein wich­tiges Anlie­gen, zeit­ge­nössi­sche Kom­po­si­ti­o­nen anzu­regen und aufzu­führen, so dass einige der erfolg­reichsten Kom­po­nis­ten unserer Zeit – wie zuletzt Joseph Phibbs (»… one of the most successful com­posers of his generation« – BBC Music Maga­zine) – dem Duo Guitartes neue fas­zi­nie­rende Werke widmeten.

Ihre Konzert­tätig­keit führte sie unter ande­rem in die Berliner Phil­har­monie, auf zahlreiche Kammer­musik­festivals wie O/Modernt (Schweden), English Music Festival (UK), das Haydn-Festival Brühl, die Havel­län­di­schen Musik­fest­spiele, die Gitarren­festivals in Wien, Berlin, Girona, Postojna, Zeven und Mark­neu­kirchen, sowie die Musik­hoch­schule Xi’an (China), die Uni­ver­sity of Hull (UK) und das Musik­instru­men­ten Museum Stockholm.

Das Duo Guitartes kon­zi­piert für jede Spiel­zeit Pro­gramme, die sich immer wieder neuen musi­ka­lis­chen Thema­ti­ken widmen, bei­spiels­weise »Barock und Neo­klassi­zis­mus«, »Vor­klassik und Hoch­barock«, »Heaven and Earth – Musik im Span­nungs­feld zwischen Spiri­tu­ali­tät und Welt­lichkeit«, »Per aspera ad astra« …

Anne-Kathrin Gerbeth und Bernhard Dolch unter­rich­ten an der Uni­ver­si­tät in Cott­bus (BTU), sie gaben Meister­kurse in Europa und lehrten als Gast­dozenten bzw. Gast­professoren in Tianjin (China), Xi’an (China) und Bangkok. Aus ihren Klassen gingen Preis­träger inter­natio­naler Wett­bewerbe in Europa und Asien hervor.

 



Eintritt frei
 · Kollekte am Ausgang herzlich erbeten
 


 

 

[Duo Guitartes]

[home]

Zurück