Mobile Menu

Der Kirchenbezirk Pirna bleibt bestehen

Die Kir­ch­en­lei­tung un­se­rer Lan­des­kir­che dis­ku­tier­te aus­führ­lich ü­ber die Zu­kunft un­se­res Kir­ch­en­be­zirks und be­schloss, den Kir­ch­en­be­zirk zu er­hal­ten und das Su­per­in­ten­den­ten-Amt wie­der zu be­se­tzen.

Su­per­in­ten­den­tin Uta Kru­sche-Rä­der war am 28. Juni 2020 in der Ma­rien­kir­che in Pirna aus ihrem Amt in den Ru­he­stand ver­ab­schie­det wor­den. Seit­dem hat Pfar­rer Mi­cha­el Schlei­nitz die  Ver­tre­tung über­nom­men. Als klein­ster Kir­ch­en­be­zirk der sächs­isch­en Lan­de­skir­che war of­fen, ob e­ine Fu­sion mit den Dres­dner Kir­ch­en­be­zir­ken sinn­voll ist. Bei der Vi­si­ta­tion im Früh­jahr ha­ben sich Lan­des­bi­schof To­bias Bilz und an­de­re Ver­tre­ter des Lan­des­kir­ch­en­am­tes in­ten­siv mit der Si­tu­a­tion des Kir­ch­en­be­zir­kes so­wie der Ki­rch­ge­mein­den und Mit­ar­bei­ten­den be­schäf­tigt.

Lothar Gulbins

Zurück